About


Astrid Esslinger works as free-lance-artist in Linz, AT.

She studied Communication and Art History at the University of Salzburg. 1981 and 83 she was on a research scholarship in the USA exploring American Indian culture in terms of communication and perception. Parallel she was active in the artists collective Stadtwerkstatt and was involved in the conception and editing of artistic projects. After the birth of her daughter she moved to the country and established the Isolation Tank Studio for textile works and drawings. Since 2000 she is focused on acrylic painting and since 2005 she developes her Handluggage Prodoction with cut outs from found boxes. Astrid Esslingers works are shown and collected in Europe, the USA and Brasil.

Astrid Esslinger arbeitet als freischaffende Künstlerin in Linz, AT. Sie studierte Publizistik und Kunstgeschichte an der Universität Salzburg. 1981 und 1983 untersuchte sie im Rahmen eines Forschungsstipendiums die Kommunikationssysteme der amerikanischen UreinwohnerInnen. Von 1982 bis 1986 beteiligte sie sich im Künstlerkollektiv Stadtwerkstatt konzeptuell an Kunstprojekten. Nach der Geburt ihrer Tochter arbeitete Astrid Esslinger im Isolation Tank Studio Uring 7 an Textilarbeiten und Zeichnungen. Seit 2000 richtet sich ihr Fokus auf die Acrylmalerei und seit 2005 entwickelt sie auf Reisen die Handgepäck Production mit Cut Outs aus gefundenen Schachteln.
Astrid Esslingers Werke befinden sich im Besitz öffentlicher und privater Sammlungen in Österreich, Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Brasilien und den USA.

 

Publications

Astrid Esslinger, paintings/cut outs by Fina Esslinger, 2014, Ambra/De Gruyter
Astrid Esslinger, Bilder ohne Titel, 2001, self-published
World Now – greetings from isolation tank, Astrid Esslinger tapisserie and drawing, 1991 self- published